Brusselplein

Utrecht, NL

Wie lassen sich mit handwerklichem Können und sorgfältiger Detaillierung Wohnen und Einzelhandel kombinieren?

Utrecht

Utrecht

Foto: Lansink, V.M

Der Utrechter Stadtteil Leidsche Rijn ist das größte Neubaugebiet der Niederlande. Was noch fehlte war ein lebendiges Zentrum. Das ist im „Masterplan Leidsche Rijn Centrum“ vorgesehen. Im Rahmen dieser Zentrumsplanung entwarf De Zwarte Hond ein fünfgeschossiges Gebäude am lebendigen Platz Brusselplein. Im Sockelbereich beherbergt es einen Supermarkt und in den Obergeschossen Wohnungen.

Das stattliche Eckgebäude verfügt über einen stark abgetreppten Sockelbereich als Blickfang

Das Ergebnis ist ein markantes, robust wirkendes, expressives Backsteingebäude, das sich durch seine Lebendigkeit von den Nachbargebäuden abhebt. Das besondere Mauerwerk, das zum Sockelbereich hin lagenweise zurückspringt, verleiht dem Gebäude nicht nur eine auffallende Erscheinung, sondern verschafft den darüberliegenden Wohnungen auch mehr Privatsphäre.

Brusselplein

Der Utrechter Stadtteil Leidsche Rijn ist das größte Neubaugebiet der Niederlande. Mittlerweile hat er bereits über 90.000 Einwohner. Es fehlte nur noch ein lebendiges Zentrum. Jo Coenen entwickelte einen klassischen städtebaulichen Entwurf mit hohen Baublöcken mit Einzelhandel und Gastronomie im Sockelbereich und Wohnungen in den Obergeschossen: Leidsche Rijn Centrum. Der Entwurf sieht an zentraler Stelle einen lebendigen städtischen Platz vor, den Brusselplein. An der Ecke dieses Platzes in Bahnhofsnähe liegt das einen Supermarkt und 18 Wohnungen beherbergende Gebäude von De Zwarte Hond. Es ist ein markantes, robust wirkendes, expressives Backsteingebäude, das sich von den Nachbargebäuden abhebt und dadurch für Vielfalt sorgt. Gemäß den im Masterplan festgelegten Regeln besteht der Aufbau aller Baublöcke aus einem Sockelbereich, einem Mittelteil und einem markanten Dachabschluss, wobei die Eckgebäude besonders akzentuiert werden. Das ist auch bei diesem Gebäude der Fall. Das Eckgebäude verfügt über einen stark abgetreppten Sockelbereich. Sieben nach außen und fünf nach innen ragende Backsteinlagen bilden einen besonderen Blickfang. Diese spezielle Ausformung bietet den Wohnungen zudem mehr Privatsphäre, da sie beim Flanieren entlang der Sockelzone nicht wahrgenommen werden. Auch der durchgehende französische Balkon in der ersten Etage leistet einen Beitrag zum Schutz der Privatsphäre.

details

Projekt
Brusselplein
Ort
Utrecht, NL
Umfang
Periode
2015-2018
Auftraggeber
a.s.r. vastgoed projecten
Disziplin
Architektur
Programm
Gewerbe & Büros
Status
Abgeschlossen
Mehr Info
bd@dezwartehond.nl

Themen