Mid-Size Utopia

Nederland, NL

Welche Raumplanungspolitik benötigt eine Stadt mittlerer Größe?

Rund um die Metropolregion Randstad gruppiert sich ein Ring mittelgroßer Städte. Sie sind attraktiv, weil sie das Beste aus zwei Welten in sich vereinen: ein angenehmes, vielseitiges Wohnumfeld mit genügend städtischer Infrastruktur, ein großes Angebot an Arbeitsplätzen, gut erreichbar und eingebettet in wunderschöne Landschaften. Dank ihrer zunehmenden Beliebtheit und ihres Wachstums sind die jedoch Teil urbanisierter Regionen geworden und haben begonnen, miteinander zu konkurrieren. Wie sich zeigt, bilden die lokalen Netzwerke nun unzusammenhängende regionale Netzwerke.

„Mid-Size Utopia“ ist eine Entwurfsstudie zu sieben dieser Regionen. Wie können wir dafür sorgen, dass sie besser funktionieren?

„Mid-Size Utopia’s“ sind die Mittelstädte, die sich von Zwolle bis Breda ringförmig um die Randstad gruppieren. Was nicht in Reichweite in der eigenen Region liegt, findet man innerhalb von ein bis zwei Stunden Fahrt in einer der drei nahe gelegenen Metropolregionen: Randstad, Flämischer Diamant oder Ruhrgebiet.

Die sieben in der Studie analysierten Regionen

Dank Wohlstand und Popularität der Stadt gibt es einen großen Wohnbaubedarf

Neue Generationen an die Region binden, zum Beispiel durch das Vorhandensein von Bildungseinrichtungen

Vier Grundprinzipien für die Gestaltung im regionalen Maßstab

Die Region De Vallei entschied sich mit Food Valley für ein klares Wirtschaftsprofil

Mobilitätsnetze als regionale Steuerungselemente nutzen

In der Untersuchung wurde nach dem Prinzip vom Groben zum Feinen vorgegangen. Diese Methode ist zwar nicht ideal, aber ermöglicht es, die Kontrolle über den regionalen Maßstab zu behalten. Entwerfen wird dabei als Kombination aus räumlichem Organisieren und Gestalten verstanden.

Wir differenzieren zwischen drei Schritten:

  1. Konzept: Positionsbestimmung Region in Bezug zum Kontext; Formulierung von Zielen und Ambitionen; Entstehung eines räumlichen Organisationskonzepts mit der Definition einer Hauptstruktur und einem wirtschaftlichen und sozio-kulturellen Profil
  2. Planung: Übertragung des Regionalkonzepts auf Topografie, Interessen und lokale Qualitäten
  3. Entscheidende Details: Ausarbeitung entscheidender Eingriffe in Form von Projekten; Formfreiheit, solange die formulierten Ziele und Ambitionen im regionalen Maßstab aufrechterhalten werden

Planerische Erkundung auf Projektebene: „Streekpark Busslo“ verbindet Erholung und Tourismus

Landesweite planerische Erkundung: In der Zukunftsperspektive „Stromenland“ wird zwischen fünf gesonderten Regionen differenziert

Mid-Size Utopia

„Mid-Size Utopia“ ist eine Entwurfsstudie zu aufstrebenden dynamischen Regionen im Windschatten der Randstad, der Metropolregion um das grüne Herz der Niederlande. „Mid-Size Utopia’s“ sind die Städte, die sich von Zwolle bis Breda ringförmig um die Randstad gruppieren. Früher waren es niederländische Idealstädte mit rund hunderttausend Einwohnern. Doch diese Städte sind mittlerweile Teil urbanisierter Regionen geworden, in denen sie nicht mehr der einzige Kern sind. Infolgedessen beginnen sie, untereinander um die attraktivsten Standortfaktoren zu konkurrieren. Es wird ein Maßstabssprung erforderlich. Es wäre besser, statt der Unterbringung eines Nutzungsprogramms die Verbesserung der Funktionsfähigkeit der Region zu diskutieren. Die Studie setzt in diesem Zusammenhang bei strukturierenden regionalen Elementen auf Mobilitätsnetze: Straßennetz, ÖPNV-Netze und Verbindungen für Radfahrer und Fußgänger. In der Studie haben sich vier Grundprinzipien für die Gestaltung im regionalen Maßstab herauskristallisiert: die Schaffung robuster Netze, die Steigerung der Vielfalt und der Qualität urbaner Milieus, die Entwicklung von Masse an den am besten erreichbaren Orten und die Ausrichtung der Stadt nach der Straße.

details

Projekt
Mid-Size Utopia
Ort
Nederland, NL
Umfang
- m²
Periode
2009-2010
Auftraggeber
Zwolle Kampen Netwerkstad, Stedendriehoek, de Vallei, Stadsregio Arnhem Nijmegen, Stadsregio Eindhoven, West Brabant, Noordoost
Disziplin
Strategie
Programm
Masterpläne & öffentlicher Raum
Status
Vision
Mehr Info
bd@dezwartehond.nl